Titel: 26/VII.430 - 37+38/VI.669 - 45/VI.350 - 53/VI.730 - 56+57/VI.524 - 60/VI.736 - 66.67 VI.910 - 69 VI.393 - 70/V.48 -74/VI.46 . 77/VI.117  
Links

 • Nachrichten
 • Mannschaft
 • Manager
 • Stadion
 • Spielplan und Tabelle
 • Torjäger
 • Gästebuch
      

2:0 bei Inter - Kuracau erobert Platz 1!! 2006-06-04 
fvb - 04.06.2006 - "Sooo ein Tag, sooo ein Tag, so ein Tag so wunderschön, so schöööön, so schööön!" skandierten die Fans des FV Blue Kuracau noch Stunden nach dem Schlusspfiff in den Zügen, Bussen und PKW, die sie zur Anreise ins Schwabenland genutzt hatten. Mit 2:0 holte das Team um Kapitän Collura drei Punkte aus dem mit 40000 Zuschauern gespickten Za Potokiem. Trainer Storheil hatte seine taktischen Ideen ausbaldowert, Manager Liberomex hatte unter der Woche Yonah van Schaffelaer, einen holländischen Stürmer als Schnäppchen an Land gezogen, und der neue Mann erwíes sich als Volltreffer, als er einen Fallrückzieher aus spitzem Winkel im Tor des formschwachen Stan Levesque unterbrachte(59.). Lange Zeit war das Spiel ausgeglichen, Kuracau war im Ballbesitz überlegen, Wisla hatte die Torchancen in der ersten Halbzeit. Manager Liberomex: " Jede vergebene Chance von Wisla gab mir Hoffnung und Zuversicht, aber erst nach dem 2:0 in der hektischen Schlussphase war ich mir sicher: wir haben die drei Punkte!"
Und wer schoss das zweite Tor? Ja, er kam, sah und siegte: Rocky Kurtzbach merkte unter der Woche beim Training, dass die Form besser wurde: "Plötzlich fühlte ich mich so leicht im Training, da wusste ich, ich kann wieder fliegen!" Und so machte Rocky das entscheidende 2:0 in der 88. Minute per vorausfliegendem Schädel. Seitdem herrscht Euphorie in Köln, zumindest beim FVB!

Tore:
0-1 Yonah van Schaffelaer (59)
0-2 Rocky Kurtzbach (88)

6. SPIELTAG
Inter de Wisla - FV Blue Kuracau 0 - 2
FC Lübeck - Lebleu 5 - 0
LS United 76 - Buschhausen B 4 - 0
Gold Saiyajins - Bluthasi Runners 5 - 0

Was sagst Du dazu?:
2:0 gegn LS United 76 - die Jungs sind gut drauf! 2006-05-30 
fvb - 30.05.2006 - 5. Sieg in Folge für den FVB - damit setzte man sich vom Verfolger Gold Saiyajins ab, die gegen Tabellenführer Inter de Wisla knapp unterlagen. Nächste Woche geht es allerdings für den FV Blue Kuracau gegen eben jenen Tabellenführer, und das auch noch auswärts. Eine Serie wird auf jeden Fall zu Ende gehen, Manager Liberomex würde sich schon über ein Unentschieden freuen.
Am Samstag jedoch zeigte sich, dass das Team von Trainer Storheil in guter Verfassung ist. Trotz ganz leichter Unterlegenheit im Mittelfeld in der ersten Hälfte entschied die Mannschaft das Spiel für sich. Obwohl der Platzverweis für United-Spieler Virgilio Faro(61.) eine Rolle gespielt haben könnte. Manager Liberomex konnte das Match allerdings nicht live verfolgen, da er in Nittel keine gute Verbindung zur Verfügung hatte. Umso mehr freute er sich, als er das Ergebnis sah. "Allerdings muss ich zugeben, dass sich die Bestätigung der Erwartung eines Sieges schon zur Routine entwickelt. Aber die nächsten vier Spieltage werden die spannendsten Spieltage der Saison, und erst danach werden wir sehen, ob der Zug ein Aufzug ist oder ein Zug nach Nirgendwo."

Torschützen am Samstag:
1-0 Loewie Roelants (25)
2-0 Bernd Motycka (87)

5. SPIELTAG
Inter de Wisla - Gold Saiyajins 4 - 3
FV Blue Kuracau - LS United 76 2 - 0
Buschhausen B - FC Lübeck 1 - 1
Lebleu - Bluthasi Runners 5 - 0

Was sagst Du dazu?:
2:1 bei Lübeck - FVB bleibt an Wisla dran! 2006-05-25 
fvb - 24.05.2006 - Viertes Spiel - vierter Sieg für den FV Blue Kuracau! Auch beim FC Lübeck konnte sich das Team von Trainer Storheil schadlos halten. Manager Liberomex war mal wieder verhindert, er musste an der Taufe seines Patenkindes Paul teilnehmen; und die anschließende Feier konnte und wollte er sowieso nicht schwänzen. Außerdem verweilte er noch als später Gast beim Fanclub-Präsidenten Henri Oreal auf dessen Geburtstagsfest. So erfuhr er erst nach Mitternacht vom vierten Streich seiner Mannschaft, die drei Punkte von der Ostsee entführte.
"Wenn wir so weitermachen können wir langsam aber sicher für Liga 6 planen", meinte ein mailauniger Liberomex. Unter der Woche wurde dann ein Spieler vom ehemaligen Ligakonkurrenten SVKT 07 verpflichtet. "Malsehn was er bringt, wenn er erst mal wieder in Form ist", meinte dazu der Trainer, wobei "bringt" sich auf Leistung als auch auf Transfereinnahme beziehen konnte.

Torschützen vom Samstag:
0-1 Alejandro Muros (18)
0-2 Bernd Motycka (25)
1-2 Lauri Niukkanen (73)

Bluthasi Runners - Buschhausen Bucc. 2 - 2
LS United 76 - Inter de Wisla 1 - 3
Gold Saiyajins - Lebleu 4 - 1
FC Lübeck - FV Blue Kuracau 1 - 2



Was sagst Du dazu?:
4:0 gegen Bluthasi- es läuft beim FV Blue Kuracau! 2006-05-16 
fvb - 16.05.2006 - "So kann es weiter gehen", freute sich der Manager. Sicher, der Sieg gegen Bluthasi war erwartet worden, vom Monitor her war man klarer Favorit. Und diese Rolle bestätigte das Team von Trainer Storheil. "Ich bin etwas enttäuscht vom schwachen Besuch, wir haben das Stadion ausgebaut und dann ist es nur zur Hälfte gefüllt. Das lag auch an den wenigen Fans der Runners. Die sind schon nach zwei Spielen ernüchtert." Andererseits waren auch einige Fans des FVB über den Verkauf von Antoni Szersysko erzürnt. Ein klares Verlustgeschäft, aber er hatte keine Zukunft beim FVB.

Torschützen vom Samstag:
1-0 Gilberto Castillo (15)
2-0 Ian Monteiro (29)
3-0 Loewie Roelants (43)
4-0 Volker Giebitz (52)


3. SPIELTAG
FV Blue Kuracau - Bluthasi Runners 4 - 0
LS United 76 - Gold Saiyajin 2 - 1
Buschhausen B - Lebleu 1 - 1
Inter de Wisla - FC Lübeck 4 - 1


Was sagst Du dazu?: (1)
3:2 - endlich ein Sieg gegen Lebleu! 2006-05-07 
fvb - 07.05.2006 - "Ach, wat is dat schöön!", kölschte Manager Liberomex nach dem Schlusspfiff bei Lebleu. Nach zwei Niederlagen gegen Lebleu in der letzten Saison schaffte es die Mannschaft um Nico Collura einen knappen Sieg zu landen. "Die neue taktische Ausrichtung ist zwar umstritten (vor allem Manager Die_Spinne kritisiert sie), aber bisher von Erfolg gekrönt. "Wir werden aber kein Dogma aufstellen, denn wir wollen flexibel bleiben, sonst sind wir zu leicht auszurechnen", ist sich der Manager mit Trainer Storheil einig.
Auf dem Transfermarkt bleibt der FVB erstmal untätig: "Die Preise sind mir momentan zu hoch, der Markt scheint heißgelaufen, wir warten erstmal ab." Auch wurde Alejandro Muros nicht verkauft, er soll jetzt noch weiter ausgebildet werden, obwohl er mit seinen 26 schon zum älteren Eisen zählt. "Trainer Storheil denkt bei ihm an die Nachfolge von Rocky Kurtzbach, der total außer Form geraten ist, wie auch Stephan Pöting, in der Hall of Fame sind aber notfalls auch noch zwei Plätzchen frei..", winkte der Manager mit dem berühmten Zaunpfahl.
Am Dienstag wird der Club CRESCENTS aus New Orleans zu Gast sein. Der Verein wird vom FVB unterstützt. Wir freuen uns auf die Begegnung!
Die Torschützen vom Samstag: Wardas(30.,FS), Collura(40.) und Szrejder(52.)

2. SPIELTAG
Buschhausen Bucc. - Gold Saiyajin 0 - 2
Bluthasi Runn - Inter de Wisla 0 - 2
FC Lübeck - LS United 76 3 - 2
Lebleu - FV Blue Kuracau 2 - 3


Was sagst Du dazu?:
2:0 - dritter Erfolg gegen Buschhausen! 2006-05-04 
fvb - 04.05.2006 - Mit einem 2:0 - Heimsieg startete der FVB in die neue Saison gegen die umbenannten Buschhhausen Buccaneers. Loewie Roelants sicherte mit einem Doppelpack die drei Punkte und alle waren glücklich. Das Stadion war rechtzeitig fertig geworden, alles war eitel Sonnenschein. Im Pokal überstand man nach harten Konditionseinheiten die erste Runde mit einem 3:2 beim FC Marburg, in der zweiten Runde überließ es Trainer Storheil der Zweiten sich zu blamieren, was mit dem 0:7 gegen Hackentrick Sinzig überzeugend gelang. Egal, am Samstag geht es zu Lebleu. In der letzten Saison verlor der FVB zweimal, aber mit einem guten Ergebnis will die Mannschaft die schlechten Erinnerungen wegwischen. Malsehn!

1.SPIELTAG
FV Blue Kuracau - Buschhausen B 2 - 0
Inter de Wisla - Lebleu 6 - 0
Gold Saiyajin - FC Lübeck 4 - 2
LS United 76 - Bluthasi Runners 2 - 0
Was sagst Du dazu?:
Kommen und Gehen 2006-04-18 
fvb - 18.04.2006 - Heute abend holt der FVB die 38. Flagge der Vereinsgeschichte: Nordirland. Letzte Woche war großer Aderlass. Es gingen Ilie Aioanei (463 Tage Vereinsgeschichte mitgeschrieben), Dominique Pleisch (320), Caspar David Breßler (250), Johann Ponath (193) und noch die Jungspunde Angen, Roepstorff und Rolfsen. Neu dagegen zum FVB gekommen ist der Brasilianer Ian Monteiro (kurz vor seinem 28. Geburtstag), der Loewie Roelants im Angriffszentrum unterstützen soll. Er flog sofort weiter nach Nordirland, um gleich mal bei den Jazz Baps XI aufzulaufen.
Das James Douglas Morrison Memorial wird gerade für die neue Saison ausgebaut.
Nächste Woche geht es mit dem Pokalspiel los.
Was sagst Du dazu?:
2:2 - Platz 5 gehalten! 2006-04-09 
fvb - 09.04.2006 - "Wir wünschen allen Fans des FV Blue Kuracau ein schönes Spiel zum Abschluss der Saison, und danach frohe Ostertage!" hatte Manager Liberomex in der Stadionzeitung geschrieben. Der erste Teil der Wünsche wurde erfüllt. Vor fast ausverkauftem Haus (viele Inter-Fans hofften noch auf den Aufstieg) gaben beide Mannschaften nochmal alles. Der FVB ging durch Colluras zweiten Saisontreffer etwas glücklich in Führung, dann schlugen die Gäste aber noch vor der Pause zweimal zu. Der FVB war überlegen gegen das durch Sperre und Verletzung geschwächte Mittelfeld von Inter, konnte aber erst nach der Pause mit dem 5. Saisontreffer von Loewie Roelants ausgleichen. Danach hatten beide Teams Chancen zum Siegtreffer, aber es blieb beim versöhnlichen Remis. So wird Inter de Wisla auch nächste Saison zwei Mal Gegner des FVB sein.
"Nächste Saison wollen wir weiter oben eine Rolle spielen, am Aufstiegskampf teilnehmen. Aber erstmal sehn welche Qualität in die Liga kommt. "


LETZTER SPIELTAG

Flughafen Klotzsche - FC Dynamit 0 - 8
Lebleu - Buschhausen 04 3 - 1
SV Werder-Bremen - Gib-Gas-Drehnow 0 - 5
FV Blue Kuracau - Inter de Wisla 2 - 2

Saisonabschlusstabelle:
1. FC Dynamit 14 44 - 25 (+19) 31
2. Gib-Gas-Drehnow eV 14 49 - 22 (+27) 29
3. Inter de Wisla 14 44 - 24 (+20) 27
4. Lebleu 14 31 - 21 (+10) 23
5. FV Blue Kuracau 14 27 - 33 (-6) 17
6. Buschhausen 04 14 30 - 34 (-4) 15
7. SV Werder-Bremen 14 17 - 44 (-27) 14
8. Flughafen Klotzsche 14 17 - 56 (-39) 6
Was sagst Du dazu?:
2:1 - Meisterschaftsfeier verschoben! 2006-04-01 
fvb - 1.April 2006 - Am Ende lagen sich die Spieler des FV Blue Kuracau in den Armen, Manager Liberomex gratulierte allen Beteiligten zum Coup beim Tabellenführer Dynamit. Trainer Storheil hatte unter der Woche überlegt, die Spieler zu schonen, um am letzten Spieltag für das alles entscheidende Match gegen Inter Wisla genug Kraft zu haben. Aber Manager Liberomex kam der hohe Auswärtssieg des FC Dynamit letzte Woche spanisch vor, außerdem wunderte man sich über den Transfer des Rafael Turri nach Bremen. Manager Liberomex zog daraus den Schluss, gegen Dynamit in gewohnter Manier anzutreten, und er lag damit goldrichtig. Dynamit war zwar im Mittelfeld trotzdem leicht überlegen, aber den ausgelaugten Spielern des designierten Meisters fehlte es bei ihren Aktionen an Präzision. Die zeigte jedoch der FVB in Person von Wardas(3.) und Roelants(66.!!!) gegen "das Böse"genau zur rechten Zeit. Sollte sich nächsten Samstag herausstellen, dass Flughafen Klotzsche seit dem legandären Sieg gegen den FVB ständig gepict hat, na dann wird es auch ganz oben nochmal spannend.
Manager Liberomex: "Wir sind noch nicht durch, aber die Wahrscheinlichkeit liegt für mich bei 80 Prozent, denn bei Bremen weiß man nicht woran man ist. Ich hoffe wir fahren den Big Point selbst ein."
Überraschung bei den Fans, als sie die Aufstellung des FVB vom Samstag auf der Anzeigetafel sahen: statt Aioanei stürmte Bertrand Birger, der mit Abstand älteste Spieler . Laut Manager Liberomex gedenkt man, ihn ab Saison 30 die Mannschaft trainieren zu lassen. Trainer Storheil zieht es nämlich zurück an seine Fjorde in Norwegen.



Buschhausen 04 - SV Werder-Bremen 5 - 0
FC Dynamit - FV Blue Kuracau 1 - 2
Gib-Gas-Drehnow - Flughafen Klotzsche 5 - 0
Inter de Wisla - Lebleu 1 - 0
Was sagst Du dazu?:
3:3 - die Spannung bleibt! 2006-03-27 
fvb - 27.03.2006 - "Schade, wir waren so knapp davor den Klassenerhalt sicher zu haben, aber Ilie ist immer noch nicht in Topform. Aber ich nehm es ihm nicht übel." Das war der Kommentar des Managers hinsichtlich der von Ilie kläglich vergebenen Torchance eine Viertelstunde vor Ende der Partie. Dann hätte man gewonnen. Dann wäre der Nichtabstieg sicher gewesen. So aber bleibt die Spannung erhalten, die Sponsoren jubeln, die Fans leben von der Hoffnung. Jetzt geht es gegen die nach oben durchgereichten Hamburger, die sich überraschend in die Reihe der Supporter des FVB eingereiht haben. Torschützen: Motycka(17.), Giebitz(31.), und schon wieder Bauer-Matesa(57.)


Inter de Wisla - FC Dynamit 1 - 4
SV Werder-Bremen - Lebleu 0 - 5
Flughafen Klotzsche - Buschhausen 04 1 - 4
FV Blue Kuracau - Gib-Gas-Drehnow 3 - 3


Was sagst Du dazu?:
 
Pages : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33